GHOST-Bikes Webseiten-Relaunch

Zum Projekt:

www.myc3.com/

In die digitale Gegenwart geholt.

Was mit einer Vision von zwei Freunden in einer Garage begann, ist heute ein weltweit agierendes Unternehmen mit hunderten Beschäftigten. Fahrräder von GHOST aus Waldsassen sind längst ein Begriff in der Szene. Mit Mut zu Innovationen und außergewöhnlichen Ideen hat der Fahrradhersteller den internationalen Markt erobert. 

So gar nicht passen zum modernen Image der dynamischen Marke wollte die längst überholte Internetseite. Der Online-Auftritt brauchte dringend eine Generalüberholung.

Anspruch an den Relaunch.

Fahrräder von GHOST sind modern, dynamisch und vor allem immer auf dem absolut neuesten Stand der Technik. Genau das sollte natürlich auch auf die neue Homepage zutreffen. Denn der bisherige Internetauftritt passte nicht zum Image der Marke und war zudem nur unzureichend responsiv angelegt. Eine optimale Anpassung an mobile Endgeräte wie Samrtphones oder Tablets war demnach nicht möglich. 

Arbeit nach dem C3 Prinzip

Viel Arbeit, große Herausforderungen und ein klar definierter Zeitplan. So stellte sich das Projekt für die C3 marketing agentur dar. Genau ein Jahr blieb ab September 2015 bis zum Start der Eurobike in Friedrichshafen, denn zur wichtigsten Messe der Branche sollten Kunden und Händler auf die komplett überarbeitete Seit zugreifen können. Ganz nach dem Prinzip curiousclever, creative ging das C3 Team die Herausforderung an. 

Curious.

Kick-Off Workshop im allen Beteiligten, Brainstorming, Abstimmung, Besprechungen. Es wurde von Anfang an akribisch geplant und gemeinsam auf das Ziel hin gearbeitet. Das Konzept musste aus dem Nichts erschaffen und schlussendlich umgesetzt werden. Für die C3 marketing agentur war es eine gewaltige Herausforderung, da bisher noch kein Projekt in dieser Größenordnung realisiert worden war. 

 

Clever.

Zu Beginn von Phase zwei waren derart viele Informationen auf die Beteiligten eingeprasselt, dass der nächste Schritt größtenteils im Filtern der selbigen bestand. Wir vertrauten dabei einer Mischung aus Analyse und unserem Gefühl. Daraus resultierten die ersten Wireframes. Mit dieser Visualisierung der allgemeinen Struktur der Homepage inklusive aller Unterseiten mit den entsprechenden Funktionalitäten bekam das Projekt eine erste greifbare Form. 

Creative.

Bisher war noch keine einzige Codezeile geschrieben und kein konkretes Screendesign hatte digitale Formen angenommen. Diese Schritte wurden schließlich in der creative-Phase in Angriff genommen. Tatsächlich schaffte es das C3-Team rechtzeitig zur Eurobike die Homepage online zu stellen.

Job done.

So entstand eine zeitgemäße, mehrsprachige Webpräsenz im eleganten Kacheldesign mit vielen cleveren Features. Die Nutzer können jetzt beispielsweise ihr Fahrrad in der neuen „Bike-Garage“ registrieren, mit dem „Buyers Coach“ leichter zum Wunsch-Bike gelangen und durch ein Ampelsystem schnell die Verfügbarkeit der Räder checken.

Dabei gelingt die Kombination aus dem Trend zur digitalen Informationsbeschaffung und der Kooperation mit den einzelnen Vertriebspartnern. All diese Lösungen wurden in die Homepage eingebaut, aber die Entwicklung ist noch lange nicht am Ende.
Die Seite wird ständig aktualisiert, um immer auf dem neuesten Stand zu bleiben und um neue Ideen erweitert. Natürlich ist sie voll responsiv programmiert, damit ghost-bikes.com auch auf allen mobilen Endgeräten optimal angezeigt wird.

Unser Fazit: „Mission erfüllt.“ Die Kreativität des C3 Teams und die aufwendige konzeptionelle und projektplanerische Arbeit der Organisatoren tragen Früchte!
 Was ist derzeit Ihre größte, individuelle Herausforderung im Marketing, in der Kommunikation oder im komplexen Wettbewerb? Ein Schlagwort oder ein Satz von Ihnen genügt dabei vollkommen. Unser Experten-Team freut sich über Ihren Kontakt und berät Sie sehr gerne – selbstverständlich kostenlos, vertraulich und unverbindlich.