SEM (Search Engine Marketing): für bessere Sichtbarkeit im Web

 

Für Unternehmen in der digitalen Welt ist es von großer Bedeutung, dass potentielle Kunden auf sie aufmerksam werden. Gerade im Bereich des Internets kann man diese Aufmerksamkeit steuern. Hierfür gibt es das sogenannte Suchmaschinenmarketing oder auch SEM - kurz für den englischen Begriff Search Engine Marketing - genannt. Es umfasst alle Maßnahmen, die dazu beitragen, dass Dienstleistungen oder Produkte im Internet besser beworben werden und sie als Unternehmen dadurch einen höheren Umsatz oder mehr Besucher auf der Webseite haben. Der Überbegriff des Suchmaschinenmarketings kann in die Unterkategorien der Suchmaschinenoptimierung SEO und der Suchmaschinenwerbung SEA gegliedert werden.

Welche Bedeutung hat Suchmaschinenmarketing?

Nahezu alle Internetnutzer greifen für ihre Suchanfragen auf Suchmaschinen wie Google oder Yahoo zurück. Um spezielle Ergebnisse angezeigt zu bekommen, verwenden sie bestimme Keywords. Dabei sucht der Nutzer entweder nach allgemeinen Informationen oder nach Details zu Produkten oder Dienstleistungen einer speziellen Branche. Für ein besseres Marketing der eigenen Homepage ist das Suchmaschinenmarketing daher von sehr großer Bedeutung. Um in Google höher gelistet zu werden, muss also das Onlinemarketing verbessert werden. Mittlerweile wird von Firmen sehr viel Geld in die Hand genommen, um Suchmaschinenmarketing, Suchmaschinenwerbung oder auch Suchmaschinenoptimierung zu betreiben. Die Tendenz auf diesem Sektor dürfte weiter steigen.

Wie funktioniert Suchmaschinenmarketing?

Die wichtigsten Kanäle sind hier eindeutig SEO und SEA. Bei der Suchmaschinenoptimierung geht es vor allem darum, dass gezielt durch die Optimierung des Inhalts auf einer Seite die Sichtbarkeit dieser Seite in Google weiter nach oben steigt. Erzielt wird dies, indem optimal geschriebene Texte mit wichtigen Keywords auf der Webseite integriert werden. Dies kann man für alle relevanten Keywords durchführen, um in dem Suchergebnis der Suchmaschinen ein besseres Ranking der eigenen Homepage für bestimmte Suchbegriffe zu bekommen. Wenn man diese optimierten Texte selbst schreibt, dann ist dies eine kostenlose Möglichkeit des Suchmaschinenmarketings auf der eigenen Website für eine bestimmte Zielgruppe. Über ein Tool, wie beispielsweise Google AdWords, können solche relevanten Begriffe definiert werden. Wenn die Kapazitäten für diese Form des Online-Marketings nicht vorhanden sind, kann man auch eine Agentur beschäftigen, die sich auf Search Engine Marketing oder nur Search Engine Optimization Maßnahmen spezialisiert hat. Diese führt dann passende Kampagnen durch, um das Suchmaschinenmarketing der Firma voranzutreiben. 

Beim Suchmaschinen-Advertising handelt es sich um bezahlte Suchmaschinenwerbung. Die eingegebenen Keywords der Nutzer werden nach bestimmten Kombinationen analysiert und aufgezeigt. Eine Firma kann nun beispielsweise Google dafür bezahlen, dass ihre Internetseite bei diesen Schlüsselbegriffen in der Ergebnisliste weiter oben erscheint. Es kann sozusagen durch Paid Listing in den organischen Suchergebnissen ein Platz gebucht werden. Durch diese Schritte soll der Traffic auf der eigenen Homepage vergrößert werden. Dadurch steigt die Wahrscheinlichkeit, dass ein potentieller Käufer auf die Seite gelangt und ein Produkt erwirbt. Wenn keine bezahlte Werbung durchgeführt wird, sind die jeweiligen Anteile in den meisten Fällen wesentlich geringer. 

Was für Vorteile bietet Suchmaschinenmarketing?

Die Vorzüge von SEM Suchmaschinenmarketing liegen klar auf der Hand. Um gezielt durch Kampagnen über ein bestimmtes Thema neue Kunden zu gewinnen, sind die Instrumente, die man hier im Online Marketing verwenden kann, sehr effektiv. Über andere Formen kommt es häufig dazu, dass Zielgruppen nicht genau angesprochen werden können. Auch Streuverluste sind möglich. Folglich kann es für Firmen nur positive Auswirkungen haben, wenn sie einen Teil ihres Budgets in die Durchführung von Suchmaschinenmarketing investieren.